Spenden ermöglichen ein Rollstuhlbike

Spenden ermöglichen ein Rollstuhlbike
Spenden ermöglichen ein Rollstuhlbike

Sigmarszell-Zeisertsweiler/ cf Groß ist die Vorfreude beiden Urlaubsgästen von „Hand
in Hand“ von Katharina Reinelt, dem Ferienhaus für Behinderte. Denn mit der
Unterstützung der VR-Stiftung der Bodenseebank, der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und
des Vaters von Katharina, Günther Reinelt, konnte nun ein Rollstuhlbike angeschafft
werden, mit dem auch Rollstuhlfahrer in den Genuss einer Fahrradtour kommen
können. So können es die ersten Rollstuhlfahrer kaum erwarten, bis der musikalische
Beitrag der Behinderten und die kurzen Ansprachen der Spender vorüber sind und endlich die Jungfernfahrt mit Michael Wierzba an den Pedalen beginnen kann. Rund
8500 Euro kostet diese Sonderanfertigung, die es ermöglicht, den Rollstuhl leicht
abzunehmen und damit zu Fuß weiterzugehen. Ein Elektromotor hilft, das schwere
Gefährt vorwärtszubewegen, ein zweiter Akku vergrößert die Reichweite. So freuen
sich mit den Feriengästen von „Hand in Hand“ auch die Eltern von Katharina Reinelt,
Elfie und Günther, Walter Matzner vom Verein des Ferienhauses, Roland Wierer und
Petra Neuser von der VR-Stiftung sowie die drei Vertreter der Arbeiterwohlfahrt, Volker
Schmidt, Monika Bermetz und Norbert Kolz über das neue Gefährt für das Ferienhaus
„Hand in Hand“.

 

Foto: Christian Flemming

Text: LZ vom 09.07.2017

Spendenkonto:

IBAN:

DE76 73369821 0000 051519

 

BIC:

GENODEF1LBB

 

Verwendungszweck

Spende oder Zustiftung

Förderantrag:

VR-Stiftung in Zahlen:

VR-Stiftung in Zahlen